Read Die Germanen (Beck'sche Reihe) by Herwig Wolfram Online

die-germanen-beck-sche-reihe

ber den Autor und weitere MitwirkendeWolfram...

Title : Die Germanen (Beck'sche Reihe)
Author :
Rating :
ISBN : 3406449042
ISBN13 : 978-3406449048
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : C.H.Beck Auflage 8., berarbeitete Auflage 28 Juli 2005
Number of Pages : 128 Seiten
File Size : 890 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Germanen (Beck'sche Reihe) Reviews

  • Johannes Marian
    2019-04-08 16:18

    Herwig Wolfram, ausgewiesener Experte für die Germanen und insbesondere die Goten, bietet dem interessierten Laien (auch wenn etwas Vorwissen nicht schaden kann, da die Materie nun einmal nicht die leichteste ist) wie dem Althistoriker, der die Germanen ja zumeist nur als Nachbarn und Gegner der Römer kennt, hier einen insgesamt gut lesbaren und kompakten Überblick über das Thema. Sowohl über Geschichte, Herkunft und Kultur "der Germanen" allgemein (soweit man Aussagen treffen kann) wie auch über die wichtigsten einzelnen Stämme und Stammesverbände findet der Leser hier auf engstem Raum die wesentlichen Informationen. Dabei räumt der Autor auch mit einigen älteren Vorurteilen auf, wie etwa der Annahme, die Urheimat der Gemanen sei notwendig in Skandinavien zu suchen. Insgesamt stellt dieses Büchlein wie auch einige andere aus dieser Reihe (Demandt über die Kelten, Schlögl über die Ägypter, Wiesehöfer über die Perser, Prayon über die Etrusker etc.) eine sehr sinnvolle Möglichkeit dar, sich über die Alte Geschichte jenseits von Griechenland und Rom zu informieren und damit den eigenen Horizont zu erweitern.

  • None
    2019-04-11 14:20

    Kurzweilig, knapp, einprägsam???? Eloquent - ja, da würde ich noch zustimmen! Kenntnisreich - auf jeden Fall, allerdings scheint es nicht das Ziel des Autors zu sein, sein Wissen an Laien zu vermitteln. Vielmehr hat man das Gefühl, aus Versehen in eine etwas abgehobene Plauderstunde von Experten geraten zu sein.Die ersten 6-7 Seiten sind als Einführung ja ganz gut zu ertragen. Nach 10 Seiten hat man noch die Hoffnung, dass die bis dahin gestiftete Verwirrung in irgendeiner Form geordnet wird. Aber das ist ein Irrtum. Der Autor sonnt sich weiter in seiner "eloquenten" Ausdrucksweise und der - für Laien ungeordneten - Streuung von Namen verschiedenster Völkergruppen, Feldherren oder Könige. Auch die zeitliche Einordnung der Ereignisse oder Personen wird dem Leser nicht gerade erleichtert, da der Autor immer wieder Bezüge zu Ereignissen herstellt, die z.B. mehrere Jahrhunderte später stattfanden (die man als Laie nunmal auch nicht immer kennt). Ebenso verwendet er nur wenig Energie darauf, zu erklären, in welchem Landstrich die Dinge stattfanden bzw. die diversen Stämme lebten. Das holt er zwar teilweise im hinteren Teil des Buches nach, in dem einige wenige Stämme "portraitiert" werden, aber dies m.E. auch nur unzureichend.Ich wollte nur mein Allgemeinwissen etwas aufbessern und nachholen, was man mir im Geschichtsunterricht nicht beigebracht hat. Deshalb hatte ich mich für dieses kleine, handliche Büchlein entschieden. Für Leute, die sich schon intensiv mit der frühen Geschichte Europas beschäftigt haben, mag es ganz o.k. sein - für mich ist dieses Buch jedoch ein klarer Fehlkauf.

  • T. Ehrenstein
    2019-03-29 10:00

    Hier wird ein Thema im akademischen Salonstil (eloquent ?) vom Autor dazu benutzt sich auf der guten Seite der Geschichte zu profilieren. Ärgerlich. Für jemanden, der einen systematischen, informativen und anschaulichen Einstieg in das Thema sucht, ist dieses Buch gänzlich ungeeignet.