Read Die rot-grünen Jahre: Vom Kosovokrieg bis zum 11. September by Joschka Fischer Online

die-rot-grnen-jahre-vom-kosovokrieg-bis-zum-11-september

Joschka Fischer das Buch Die politischen Erinnerungen des deutschen Au enministers und Vizekanzlers Joschka Fischer an die Jahre der rot gr nen Koalition Die deutsche Au enpolitik in Zeiten der weltpolitischen Umbr che nach dem 11 September, zwischen innenpolitischer Reformpolitik und parteipolitischen Krisen und Kontroversen Die sieben Jahre der rot gr nen Regierungszeit von 1998 bis 2005 sind schneller als erwartet zum Gegenstand zeitgeschichtlicher Erinnerung und Bewertung geworden Joschka Fischer hat als Au enminister und Vizekanzler die Politik der Regierungskoalition entscheidend gepr gt und getragen In seinem gro en autobiographischen Buch stellt Joschka Fischer die Au enpolitik in diesen Jahren tiefster weltpolitischer Umbr che dar, schildert die Krisen vom Kosovo bis zum 11 September, von Afghanistan bis zum Irak Krieg Er zeichnet eindringlich die historischen Entscheidungssituationen nach, denen sich die Regierung ausgesetzt sah, portr tiert die internationalen Akteure von George W Bush bis zu Jassir Arafat oder Kofi Annan und analysiert die Bedrohungsszenarien vom Nahen Osten bis zum pakistanisch indischen Konflikt Hinzu kommen die Auseinandersetzungen ber den EU Beitritt der T rkei, die Reform der UN, die Russland und Chinapolitik.Eingebettet sind diese Erinnerungen in die wichtigsten innenpolitischen Ereignisse und Krisen der Zeit, parteipolitische K mpfe und die Kontroversen etwa um die Visa Politik und die 68er Vergangenheit von Joschka Fischer.Joschka Fischer, der seit Sommer 2006 in Princeton an der Woodrow Wilson School als Gastprofessor Internationale Krisen Diplomatie unterrichtet, hat ein hochlebendiges, kontroverses, kritisches und selbstkritisches Buch von gro er erz hlerischer und analytischer Qualit t geschrieben Weitere Titel bei Kiepenheuer Witsch Risiko Deutschland , 1994 F r einen neuen Gesellschaftsvertrag , 1998 Die R ckkehr der Geschichte USA, Europa und die Welt nach dem 11 September , 2005....

Title : Die rot-grünen Jahre: Vom Kosovokrieg bis zum 11. September
Author :
Rating :
ISBN : 9783462037715
ISBN13 : 978-3462037715
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Kiepenheuer Witsch 27 September 2007
Number of Pages : 586 Pages
File Size : 694 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die rot-grünen Jahre: Vom Kosovokrieg bis zum 11. September Reviews

  • Marcis ...
    2018-10-25 22:08

    Joseph (Joschka) Martin Fischer war sieben Jahre lang der erste Grüne Außenminister und Vizekanzler in der ersten rot - grünen Bundesregierung unter Gerhard Schröder. Vorher war er Taxifahrer, Student, Übersetzer, arbeitet in einer Buchhandlung.1985 wurde er Minister in der ersten rot grünen Landesregierung in Hessen und lies sich in Turnschuhen vereidigen.Kein Politiker den ich in seiner aktiven Zeit erlebt habe hat mich so beeindruckt wie Joschka Fischer. Die Bundestagswahl 1998 war die erste Wahl die ich bewusst und interessiert erlebte und auch verfolgte. Und genau zu diesem Zeitpunkt beginnt auch die Biografie "Die rot-grünen Jahre: Vom Kosovo bis zum 11. September".Joschka Fischer hat sich dazu entschieden in seiner Biografie einzig die Jahre ab 1998 zu berücksichtigen. Schade bei seinem Leben. Es wäre interessant gewesen zu erfahren wie aus dem Revoluzer der Realo Joschka Fischer wurde. Wie die prägenden Jahre für den Menschen Fischer verliefen (die 60er und 70er Jahre). Als er als Teil der 68er Bewegung Geschichte schrieb und die Bundesrepublik entscheidet mit veränderte. Auch sind diese Jahre doch die umstrittensten. Denn viele Kritiker hielten dem Außenminister Fischer wären den ganzen sieben Jahren genau seine Rolle und Tätigkeiten der damalige Zeit immer wieder vor.Die Biografie selbst beginnt mit der Ernennung der neuen Kabinetts nach der Bundestagswahl 1998. Während er sich danach größtenteils an den damaligen politischen Ereignissen abarbeitet, nutzt gelegentlich doch auch mal die Chance einen Blick zurückzuwerfen. So nutzt er das erste Kapitel "Das Jahr 1998 und ein fast verspielter Wahlsieg" dazu auf den letzten Parteitag vor der Bundestagswahl, dem Wahlkampf 1998 und auch frühere Erfahrungen mit seiner Partei in und außerhalb von Parlamenten zurückzublicken.Im zweiten Kapitel "Der rot-grüne Albtraum - Krieg im Kosovo" beschreibt er neben den Ereignissen vor, während und nach dem Kosovo Krieg auch noch den Anfang der ersten Rot-Grünen Bundesregierung. Dabei gewährt der ehemalige Außenminister auch einen Einblick hinter die Kulissen der deutschen Politik, wie vor ihm noch niemand zuvor. Auch die deutsche EU Ratspräsidentschaft und der G8 Vorsitz 1999 werden thematisiert.Im dritten Kapitel "Herausforderung Europa - von Berlin über Nizza nach Laeken" geht es hauptsächlich um Europa. Fischer blickt auf die französische und belgische Ratspräsidentschaften zurück und geht dabei überraschend hart mit den Franzosen und vor allem Jaques Chirac ins Gericht. Der Französische Präsident kommt an für sich im ersten Teil nicht gut weg. Bin gespannt wie es damit im zweiten Teil aussieht.Joschka Fischer geht auch sehr deutlich auf die schwächen der europäischen Institution (EU) ein. Und gibt auch einen Einblick in zukünftige Schwierigkeiten, vor die eine erweiterte EU noch stehen wird.Das letzte Kapitel "Die neue Weltordnung - Vom Nahostkonflikt über Mazedonien bis zum 11. September 2001" steht ganz im Zeichen des Nahostkonflkt. Fischer geht dabei auch auf die schwierige Rolle Deutschlands ein. Und erklärt deutlich die Gründe für die Haltung der Rot-Grünen Bundesregierung. Auch geht Fischer hier das erste mal auf die veränderte weltpolitische Lage aufgrund des Machtwechsels in den USA ein. Für mich überraschend war dabei die sehr deutliche Kritik von Seiten Fischers auf den noch US Präsidenten und dessen Außenpolitik. Der 11. September wird in diesem Buch im Vergleich zum Nahostkonflikt nur nebenher erwähnt.Wenn Politiker eine Biographie schreiben ist diese vornehmlich für ehemalige Wähler interessant. Man hat einfach eine größtenteils verfestigte Meinung von dieser Person. Sicher auch hier. Die einen mögen ihn und andere verachten ihn. So ist das einfach in der Politik und auch ausserhalb doch kann man sich treffen wenn man sagt das Joschka Fischer eine unglaubliche Wandlung durchgemacht hat und es so kaum einen Politiker in Deutschland gibt für dessen Biografie es mehr Stoff gegeben hat. Und der leider nicht erzählt wurde. Ich hoffe das er sich noch einmal besinnt und auch die Zeit vor der Wahl zum Bundesminister erzählt und nicht immer nur anschneidet. Trotzdem eine tolle und interessante Biografie die einem einen kleinen Blick hinter die Kulissen gewährt.

  • T. Kohrs
    2018-10-22 17:19

    Um es gleich zu Beginn festzustellen: Ich bin kein grüner Parteigänger und auch wirklich kein Fischer Fan. Trotzdem habe ich das Buch mit Interesse gelesen. Es enthält wirklich interessante Einblicke in die Arbeit der Regierung in dieser Zeit bereit. Natürlich hätte ich mir auch noch mehr "Histörchen" von einem Insider versprochen, aber das was drinsteht ist schon gut. Gut kommentiert die falschen Entscheidungen der Regierung damals wie z.B. "Die Rücknahme des demographischen Faktors bei der Rente war ein Fehler."Auch seine Sicht der Dinge und seine Einstellung z.B. zu Lafontaine und Schröder óder zu Helmut Kohl ist interessant zu lesen.Was mich wirklich stört, sind seine Bemerkungen über Ereignisse, auf die er später noch mal zurück kommen möchte, aber dann nichts mehr darüber schreibt. Wenigstens in diesem Band nicht. Also gibt es mit Sicherheit noch mindestens einen zweiten. Man darf gespannt sein.

  • Bembel
    2018-10-21 21:02

    Ich gebe zu, ich habe das Buch quasi in einem Zug gelesen.Jemand hatte in einer Rezension geschrieben, dass mit diesem Buch ein Blick auf europäische Geschichte geworfen wird, die noch gar nicht so weit zurück liegt - wie wahr. Ich habe auch nach der Lektüre zwar immer noch nicht verstanden, wer da im Balkan gegen wen und warum gekämpft hat ... aber Joschka Fischer (oder seine Ghostwriter) schreibt spannend wie ein Krimi-Autor.Ob immer alles so richtig ist, wie er es beschrieben hat? Naja ... aus Fischers Sicht sicherlich.Spannend und empfehlenswert - ich freue mich schon auf den nächsten Band.

  • Db_Albert
    2018-10-15 20:28

    gewöhnliche Retorik, ein Ex Taxifahrer halt, ich möchte von einem Buch wenigstens irgendwas lernen, aber Herr Fischer ist eben kein Akademiker oder ein Genie. Er ist mit der grünen Welle nach oben geschwappt und ist dann in das Lager des Establishment gewechselt, zumindestens war so seine Politik. Vieleicht ist er auch nur ein Beispiel dafür wie einen Macht korrumpiert? Ich weiß nicht.Eine vollständige humanistische Ausbildung hätte ihm sicher gut getan. Das kann den Charakter positiv beeinflussen.Dieses Geschreibsel kommt bei mir nicht mal auf die Toilette.

  • PST
    2018-10-15 22:26

    Herr Fischer beschreibt den im Titel angegebenen Zeitabschnitt in flüssiger Form. Viele Zusammenhänge werden nach der Lektüre dieses Büches viel klarer. Dankenswerterweise beschränkt sich Herr Fischer auf diejenigen Daten seines persönlichen Lebens, die für das Thema von Interesse sind - kein Wort z.B. über seine Familie....Interesant auch für einen Aussenseiter zu lesen, wie Politik, insbesondere Aussenpolitik "handwerklich" gemacht wird. Das ungeheure Arbeitspensum, das hohe Politiker haben wird nach der Lektüre dieses Buches auch klar.Klar wird auch, warum Herr Fischer nach der Abwahl von Rot/Grün die politische Bühne ohne Zorn verliess.