Read Paris, ein Fest fürs Leben: A Moveable Feast - Die Urfassung by Ernest Hemingway Online

paris-ein-fest-frs-leben-a-moveable-feast-die-urfassung

Als Hemingway 1956 nach Paris zur ckkehrte, lie er sich aus dem Keller des Hotels Ritz seine alten Koffer bringen.Sie enthielten Tageb cher und Aufzeichnungen aus den Zwanzigern, seiner Zeit als Auslandskorrespondent Hemingway nahm sich diese fr hen Notizen vor und formte daraus den Roman seiner Pariser Jahre F r ihn war es eine gl ckliche, pr gende Zeit, als er an der Seine angelte, bescheidene Gewinne beim Pferderennen in Champagner umsetzte, mit Gertrude Stein, James Joyce, Ezra Pound und F Scott Fitzgerald zusammentraf Hemingways letztes Buch f hrt zu seinen Anf ngen zur ck Es ist eine Feier des Lebens und des Schreibens, ein Erinnerungsbuch voll jugendlicher Kraft und melancholischem Humor, das nun, neu bersetzt, erstmals in der vom Autor hinterlassenen Fassung vorliegt....

Title : Paris, ein Fest fürs Leben: A Moveable Feast - Die Urfassung
Author :
Rating :
ISBN : 3499227029
ISBN13 : 978-3499227028
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Rowohlt Taschenbuch Auflage 12 1 Dezember 2012
Number of Pages : 320 Seiten
File Size : 598 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Paris, ein Fest fürs Leben: A Moveable Feast - Die Urfassung Reviews

  • Mafölino
    2018-11-02 19:01

    „Paris – Ein Fest fürs Leben“, posthum 1964 erschienen, handelt vom Parisaufenthalt Hemingways in den Jahren 1921 bis 1926. Der Text, ergänzt um zusätzliche Skizzen und Fragmente, liegt seit einiger Zeit in der von „Papa“ hinterlassenen Fassung vor. Die Erinnerungen des Autors an sein Leben in Paris sind in Teilen literarisch fiktionalisiert. Die französische Metropole war in den 1920er-Jahren aufgrund des damaligen starken Dollarkurses im Vergleich zum schwächelnden Franc auch für die Bohème jenseits des Atlantiks eine Insel der Glückseligkeit. Hem formulierte die Wonne mit Ehefrau Hadley in Paris so: „Wir aßen gut und billig und tranken gut und billig und schliefen gut und warm zusammen und liebten uns.“ Ernest Hemingway lässt in dem Buch „Paris - Ein Fest fürs Leben“ seine Erinnerungen an andere Literaten wie Ezra Pound, Ford Madox Ford, Gertrude Stein und James Joyce Revue passieren. Auch F. Scott Fitzgerald widmete er ein eigenes Kapitel, inklusive der Schilderung einer Begutachtung von Francis Gemächt in einem Pariser Restaurant. Hem berichtet von Sylvia Beach, in deren Buchhandlung „Shakespeare & Company“ der hungrige Amerikaner, nach der Aufgabe seiner Tätigkeit als Auslandskorrespondent lief es für ihn zeitweise eher schlecht als recht, kostenlos Bücher ausleihen und gelegentlich auch ein paar Franc borgen konnte. Er schreibt von den Restaurants und Bistros in Paris, von Pferde- und Radrennen, von seinen Skiausflügen nach Schruns (Vorarlberg) in Österreich und von dem legendären Koffer mit seinen Manuskripten, der Hadley bei einer Zugreise gestohlen wurde. Vor allem erzählt er von seinen eigenen Schreibversuchen. In jenen Jahren in Paris schrieb Hemingway, bis dahin verfasste er Kurzgeschichten, seinen ersten Roman. Er trug den Namen „Fiesta“ und begründete den literarischen Ruhm seines Autors. Das Buch ist ein epochales Meisterwerk und ein Meilensein der Weltliteratur. Ernest Hemingway liefert mit "A Moveable Feast", so der Titel seines Buches über Paris im amerikanischen Original, ein atmosphärisch dichtes, eindrucksvolles Porträt des Künstlers als junger Mann, die Lektüre begeistert. Hem und Hadley waren freilich nicht unverwundbar. Ihre Ehe scheiterte an Pauline. Paris hat nie ein Ende.

  • M.A.V.
    2018-11-02 15:50

    Was soll man sagen? Hemingway lässt einen das Paris der 20erJahre miterleben und stellt uns dabei allerlei weltberühmten Künstlern vor. Ich liebe das Buch.

  • Michael Grünspek
    2018-10-24 21:36

    Die Aufmachung ist sehr schlicht doch der Inhalt ist sehr entspannend und spannend zugleich, wenn man ins Paris vor ca. 100 Jahren eintauchen kann. Zahlreiche Geschichten mit den unterschiedlichsten Personen und detailreichen Beschreibungen der Szenerien illustrieren beim Leser.

  • Chris
    2018-10-15 17:43

    Fuer Reisen nach Paris ein guter und unterhaltsamer Reisebegleiter, mit dem man gut arbeiten kann.Hab viele schoene Adressen entdeckt. Auch sonst ein unterhaltsames Buch!

  • Dieter Müller
    2018-10-26 22:58

    Ich habe das Buch zwar nicht in Paris, dafür in einem schönen Toskanaurlaub verschlungen. Traumhaft, wie man durch und mit Ernest Hemingway in die damalige Zeit mit ihren bekannten Akteuren versinkt. Einfach nur schön und in einem Zug gelesen.

  • Alexandria
    2018-11-01 17:46

    Erstaunlich. Ich habe etwas anderes erwartet und wurde angenehm überrascht. So hochgelobt wie das Buch wurde, finde ich es aber nicht. Trotzdem gibt es nette Einblicke in das damalige Leben.

  • U. Schmidt
    2018-10-17 22:37

    Ein schönes Buch voll interesanter Begegnungen und Einblicke in das junge Leben von EH. Gute Charakterbeschreibungen und atmosphärisch einfühlsam geschrieben. Diese ersten Schritte des dann weltberühmten Schriftstellers sind nicht nur etwas für EH Fans.

  • Ciaxz, Anja
    2018-11-04 20:47

    Ein autobiografisches Werk Hemingways, vielleicht das Durchdachtesteund persönlichste Buch über ihn und Paris der 20er Jahre.Dieser Klassiker, der immer zur Hand ist, sollte ein Lebensbegleiter sein.Fitzgerald, Pound, Dali alle großen Persönlichkeiten der Literatur undKunst, waren seine Freunde und Begleiter, ein Grund mehr dieses Buch zu lesen.Als Leser ist man in Hemingways persönlichste Nervenbahn gedrungen,die des Autors.Grandios. Schön das es dieses Neuauflage wieder gibt.Anja Ciaxz29. November 2011