Read Mit neuer Autorität in Führung: Warum wir heute präsenter, beharrlicher und vernetzter führen müssen by Frank Baumann-Habersack Online

mit-neuer-autoritt-in-fhrung-warum-wir-heute-prsenter-beharrlicher-und-vernetzter-fhren-mssen

Was ist das Geheimnis von Autorit t welche Form von Autorit t ben tigen F hrungskr fte k nftig Diese Frage beantwortet Frank Baumann Habersack fundiert, konkret, anschaulich, praxisbezogen Dem Leser wird deutlich, was sich hinter dem Begriff Neue Autorit t verbirgt und warum Chefs, die erfolgreich f hren wollen, sie ben tigen Der Autor ermutigt, einen Paradigmenwechsel in der Art des F hrens zu vollziehen Autorit res Machtgehabe war gestern Heute erst recht k nftig bedarf es transparenter, selbstkontrollierter, beharrlicher und vernetzter F hrung Frank Baumann Habersack beschreibt, was Entscheider tun k nnen, um erfolgreich zu f hren Er skizziert die M glichkeiten, wie der Wandel zu einer zeitgerechten F hrungskultur gelingt F hrungskr fte lernen somit, ihre Wirksamkeit zu steigern zum Wohle des Unternehmens, der Mitarbeiter und ihrer selbst Mit einem Vorwort von Prof Dr Arist von Schlippe, dem Mitbegr nder des Konzepts Neue Autorit t in Deutschland Der Vergleich der beiden Arten alter zu neuer Autorit t in der F hrung ist sehr klar und berzeugend dargestellt Prof Haim Omer, Begr nder des Konzepts Neue Autorit t...

Title : Mit neuer Autorität in Führung: Warum wir heute präsenter, beharrlicher und vernetzter führen müssen
Author :
Rating :
ISBN : 3658021454
ISBN13 : 978-3658021450
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Springer Gabler Auflage 2015 9 Juli 2015
Number of Pages : 168 Seiten
File Size : 764 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Mit neuer Autorität in Führung: Warum wir heute präsenter, beharrlicher und vernetzter führen müssen Reviews

  • Foxhunter
    2019-04-16 09:29

    Für mich ist dieses Buch ein MUSS für jeden.Frank Baumann-Habersack hat klare, deutliche sowie auch charmante Formulierungen für berufliche Alltagssituationen gefunden.Auf mich hat der Inhalt des Buches wie eine Offenlegung von Strukturen, Verhalten, Beziehungsmustern und die damit verbundenen Abhängigkeiten untereinander gewirkt.Die Betrachtung der vergangenen Generationen im Hinblick auf erlebte und vererbte Führung/Führungsstile, die Verdeutlichung gegenwärtiger Führungsmuster sowie auch der Ausblick auf die zukünftige Generation und welche Auswirkungen dies auf Führung und Strukturen in Firmen haben könnte, haben mich besonders gefesselt.Ich persönlich finde dieses Buch ausgesprochen gelungen.Den Inhalt habe ich geradezu aufgesogen und freue mich schon auf das Hörbuch.

  • Jan Commentz
    2019-04-12 07:28

    Endlich habe ich Ihr Buch durchgelesen und verinnerlicht. Wow, was für ein radikaler Ansatz! Wenn er in allen Unternehmen so umgesetzt wird, wird das ein erhebliches Umdenken bei den jetzt Führungsverantwortlichen geben müssen. Auch ich, als Vertreter der Ende 60er Jahre geborener bin ganz anders erzogen und sozialisiert worden und müsste in teilen mich umdenken... aber der Ansatz ist gut, nachvollziehbar und ich glaube nach der Lektüre auch für die Zukunft sinnvoll, wenn nicht sogar absolut notwendig. Die nachfolgenden Generationen sind so radikal anders als zu "führende" Mitarbeiter, dass andere Ansätze notwendig sind. Danke für die Denkanstösse und für den Blick in die Glaskugel, wie es vermutlich ab den nächsten Jahren in unseren Unternehmen bei Führungskräften aussieht und aussehen muss ...

  • j-scully
    2019-04-08 09:18

    Sehr gut und schnell zu lesen und besonders interessant für Führungskräfte, die einen Kulturwandel vollziehen wollen oder sich mittendrin befinden.

  • Amazon Kunde
    2019-03-25 12:17

    An diesem Buch sollten sich viele Unternehmer und disziplinarische Führungskräfte orientieren, wenn es darum geht, unsere „neuen Arbeitswelten“ mitzugestalten und den Wandel zur digitalen und vernetzten Gemeinschaft mit der nötigen Menschlichkeit zu begleiten.Frank Baumann-Habersack gelingt das Wagnis, die nötige Führungskultur des digitalen Zeitalters zu skizzieren und anhand bisheriger Erfahrungen neu zu denken. Dies geschieht durch eine frische und doch präzise Prise von ursprünglicher Coaching-Nostalgie gepaart mit einem Hauch Euphorie für die Förderung neuer, nachhaltiger Beziehungen am Arbeitsplatz. Mit Kommunikation und Kooperation zu mehr menschlicher Präsenz im Führungsverhalten.Insgesamt eine gute Darstellung der aktuellen Großwetterlage um das Thema „Was ist eigentlich heute noch Führung – und wenn ja, wie sollte diese aussehen?“ (Semantik geborgt von Richard David Precht). Systematisch, praxisorientiert und verständlicher Sprachstil für Jung und Alt (und die dazwischen). Macht wirklich Spaß die Gedanken von Baumann-Habersack entweder „am Stück“ oder auch „Querbeet“ langsam ins Unterbewusste einsickern zu lassen!

  • Tanja Kuhnert
    2019-03-24 15:42

    Der Autor schafft einen detaillierten Überblick über die Entwicklungen des Führungsverständnisses in den letzten Jahrzehnten.Besonders die Gegenüberstellung von Erziehungsstilen und daraus resultierendem Führungsverständnis ist interessant und aufschlussreich.Die folgenden Ausführungen lesen sich wie eine gute "Gebrauchsanweisung" für Führungshandeln, ohne chematisch zu sein. Baumann-Habersack schafft es deutlich zu machen, welche Grundhaltung und welches Verständnis Führungskräfte heute brauchen. Dazu gehört in erster Linie eine neue Führungs-Haltung: Hierzu Bedarf es ein hohes Maß an Selbstreflexion der Führungskräfte. Denn um, wie Baumann-Habersack aufzeigt, in der Lage zu sein durch Präsenz, Selbstführung, Führungskoalition, Widergutmachung, Transparenz, Beharrlichkeit und Deeaskalation sowie Selbstreflexion zu führen, bedarf es Führungskräfte, die ihre eigenen Bedürfnisse, Verhaltens- und Dekmuster kennen und regelmäßig reflektieren. Dieses Buch ist ein guter Begleiter, um sich selber zu hinterfragen und ein eigenes authentisches Führungsprofil zu entwicklen. Denn nur das strahlt eine ernstzunehmende Autorität im Sinne einer führende Persönlichkeit aus:"Stärke ist nicht mehr Macht gleichgesetzt, nicht mehr Mittel, den anderen zu kontrollieren, sondern bedeutet Wahrung der eigenen Präsenz, unabhängig vom Verhalten des Gegenübers" (Omer und Schlippe, 2009, S. 249, zitiert in Baumann-Habersack, 2015, S.90 f.).Ich wünsche allen Leser*innen interessante Erkenntnisse!

  • Alessandro Rappazzo
    2019-03-29 11:18

    Autorität, Macht, (Starre)Strukturen, Mode, Modelle.Das Buch hat mich fasziniert. Ich bin in einer sehr vertikale Struktur tätig, nämlich eine Armee. Ich bin ein quer Denker. Ich versuch offen zu sein. Ich versuch neue Wege einzuschlagen. Die Führung ist nicht ein Wort wo keine Änderungen vorsieht. Die Führung ist so erfolgreich wie gut der Mensch oder der Chef ist. Der Chef ist aber nicht immer der gleiche wie gestern, heute oder morgen. Der Autor beschreibt sehr gut diese Entwicklung und zeigt die Notwendigkeit andere Wege einzuschlagen.Das Konzept "mit neuer Autorität in Führung" eignet sich auch für Krisenorganisation. Wohlgemerkt der Mensch ist und bleibt der Schlüssel vom Erfolg.

  • Sonja Thiemann
    2019-03-28 14:39

    Frank Baumann-Habersack beschreibt in aller Klarheit und ohne Schönfärberei den Führungsalltag in deutschen Unternehmen und stellt dabei die typischerweise vorherrschende Führungskultur in unseren historisch-gesellschaftlichen Kontext, was hilft zu erkennen, wo die wirklichen Ursachen repressiver und regressiver Verhaltensweisen im Umgang mit Macht und Hierarchie liegen. Der Autor bietet darüber hinaus eine praktisch-orientierte und vielschichtige sowie wissenschaftlich-begründete Handlungsanleitung für Führungskräfte und ihre potenziellen Nachfolger, die bereit sind, sich und ihr Führungshandeln kritisch zu reflektieren.