Read Befestigtes Wien: Von der römischen Antike bis zur Gegenwart by Erwin A Grestenberger Online

befestigtes-wien-von-der-rmischen-antike-bis-zur-gegenwart

Die Geschichte der Stadt Wien ist auch eine Geschichte ihrer Verteidigung w hrend der Kriege, von denen die Stadt im Laufe der Zeiten heimgesucht und in Mitleidenschaft gezogen worden ist.Erwin A Grestenberger begleitet in seinem Werk den Leser bei einem historischen Streifzug durch Wien Die Befestigungsanlagen von der r mischen Antike bis zum Abbruch der Stadtmauern und dem Schleifen der Bastionen in der Mitte des 19 Jahrhunderts werden in einem berblick dargestellt Anschlie end wendet sich der Autor den Befestigungen w hrend des sterreichisch preu ischen Krieges von 1866 und w hrend des Ersten Weltkrieges zu, die von ihm detailliert beschrieben werden Die Zeit bis zur Gegenwart schlie t die historische Betrachtung ab.Abgerundet wird das Werk durch einen Abschnitt, der die Relikte und Reste der Wiener Verteidigungsanlagen, zu denen auch einst das u ere Burgtor am Heldenplatz geh rt hat, in Wort und Bild dokumentiert....

Title : Befestigtes Wien: Von der römischen Antike bis zur Gegenwart
Author :
Rating :
ISBN : 3708300564
ISBN13 : 978-3708300566
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : NWV Verlag Auflage 1 2002
Number of Pages : 168 Pages
File Size : 686 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Befestigtes Wien: Von der römischen Antike bis zur Gegenwart Reviews

  • Wolfgang M. BUCHTA
    2018-11-11 13:29

    Heute können wir es uns kaum mehr vorstellen - die meiste Zeit in seiner Geschichte war die Stadt Wien (resp. ihre Vorläufer) "heiß umfehdet, wild umstritten" wie es in der Bundehymne treffen heißt.Auf 170 Seiten hat der Autor über die Festungsanlagen in und um Wien von den Illyrern und Kelten bis zu den Flaktürmen des Zweiten Weltkriegs geschrieben. Der aufmerksame Leser wird von bekannten Fakten - Römerlager oder Türkenbelagerungen bis zu versteckterem wie etwa die "Festen Anlagen" des Bundesheeres in jüngerer Vergangenheit. Das letzte Kapitel listet die noch heute bestehenden Reste und Relikte auf.