Read Das kollegial geführte Unternehmen: Ideen und Praktiken für die agile Organisation von morgen by Bernd Oestereich Online

das-kollegial-gefhrte-unternehmen-ideen-und-praktiken-fr-die-agile-organisation-von-morgen

Gesellschaft und Wirtschaft befinden sich in einer gro en Transformation An die Stelle der Hierarchie Denke treten Netzstrukturen und die Prinzipien kollegial selbstorganisierter F hrung Die Autoren, die selbst Unternehmer sind, schildern ihre grunds tzlich neuen und zukunftsorientierten Gedanken Eine sehr anregende Lekt re Prof Dr G tz E Rehn, Gr nder und Gesch ftsf hrer von Alnatura Mitarbeiter w hlen ihren Chef, stellen neue Kollegen ein und legen ihr Gehalt gemeinsam fest Was f r viele abenteuerlich klingt ist in einigen Unternehmen schon Realit t Bernd Oestereich gab den Mitarbeitern in seinem Unternehmen mehr Macht, weil das wirtschaftlich sinnvoll ist Catherine Hoffmann, S ddeutsche Zeitung, WirtschaftsredaktionAls wir Mitte der 2000er Jahre bemerkten, wie die traditionelle Organisations und F hrungspraxis in unserem eigenen Unternehmen immer weniger zu den Markterfordernissen und Mitarbeiterbed rfnissen passten, fehlten uns noch belastbare Vorbilder und Modelle f r eine andere Praxis.Bevor deshalb F hrung zum selbstverst ndlichen Teil der Arbeit eines jeden Kollegen werden konnte, mussten wir viel experimentieren, passende Theorien finden und zahlreiche eigene Praktiken und Prinzipien entwickeln Wie tief wir alle von einem an exklusiven F hrungskr ften orientierten Organisationsdenken gepr gt waren, wurde uns erst richtig bewusst, nachdem wir 2012 auf das Grundprinzip F hrungsarbeit statt F hrungskr fte umstellten.Die Essenz unseres Erfahrungswissens aus verschiedenen eigenen, befreundeten und von uns beratenen Organisationen in diesem Buch m gen anderen helfen, nicht alles neu erfinden zu m ssen.Dennoch braucht jeder bergang seine Zeit Nicht nur um die individuell passenden Praktiken zu finden, sondern vor allem auch, um neue Haltungen und Denkmodelle zu erkunden und einzu ben....

Title : Das kollegial geführte Unternehmen: Ideen und Praktiken für die agile Organisation von morgen
Author :
Rating :
ISBN : 9783800652297
ISBN13 : 978-3800652297
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Vahlen Auflage 1 27 November 2016
Number of Pages : 320 Seiten
File Size : 597 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das kollegial geführte Unternehmen: Ideen und Praktiken für die agile Organisation von morgen Reviews

  • Ingo Kallenbach - Reflect GmbH & Co. KG
    2018-10-15 20:35

    Das im Franz Vahlen Verlag erschienene Buch der beiden Unternehmensberater Oestereich und Schröder ist aus meiner Sicht ein Volltreffer: anspruchsvolle Gestaltung, informativ, hintergründig, differenziert, innovativ. Hier steckt richtig Arbeit drin. Die komprimierten Darstellungen sind nicht nur schön, sondern mit das Beste, was man in diesem Bereich finden kann. Schnörkellos, auf den Punkt, einfach und eben deshalb genial. Das Querformat ist gewöhnungsbedürftig, manche mögen es, in puncto Handhabung finde ich es eher ungünstig. Aber man kann Texte und Abbildungen dreispaltig darstellen, das mag durchaus seinen Reiz haben. Das ganze Layout ist überzeugend, hier hat sich der Verlag viel Arbeit gemacht, so dass das Produkt insgesamt sehr werthaltig erscheint.Zum Inhalt: Die beiden Autoren entfalten auf 320 Seiten ihr Konzept einer kollegial geführten Organisation. Damit gehen sie auf einen Trend ein, der klassische Organisationsformen und die damit verbundene Art der Führung in frage stellt und für obsolet erklärt. Kollegiale Führung ist entsprechend “... die auf viele Kollegen und Kolleginnen dynamisch und dezentral verteilte Führungsarbeit an Stelle von zentralisierter Führung durch einige exklusive Führungskräfte”. Damit wird deutlich, dass Führung nicht mehr hierarchisch verteilt ist, sondern kollegial auf einer Ebene. Jede/r kann Führungsarbeit übernehmen, das geschieht situativ. Das Buch gliedert sich in die Bereiche Einleitung, Strukturen, Prozesse und Denken.In der Einleitung wird begründet, warum kollegiale Führung Sinn macht und eine hilfreiche Antwort auf die Herausforderungen im 21. Jahrhundert bieten kann. Die Autoren nehmen Bezug zur systemischen Grundhaltung, zeigen Gemeinsamkeiten kollegial geführter Organisationen auf und gehen auf eine mögliche Einführung dieser neuer Organisationsform ein.Im Kapitel über Strukturen werden aktuelle, neue Organisationsformen, wie Holokratie oder Netzwerkorganisationen, mit der kollegialen Kreisorganisation verglichen und Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufgezeigt. Im weiteren gehen Oestereich und Schröder auf der Makro- und Mikroebene auf die einzelnen strukturellen Elemente ein. Insgesamt ist das vorgeschlagene Modell nicht neu, es lehnt sich stark an soziokratische und holokratische Modelle an, entwickelt diese jedoch weiter. Besonders gelungen sind die dezidierten Ausführungen zu den kritischen Punkten kollegialer Organisationsformen, wie bspw. die Rolle der Geschäftsführung, die gelöst werden muss. Wer vertritt das Unternehmen nach außen, wer ist wofür haftbar, wer stellt Mitarbeiter ein und entlässt diese, wie kann man kollegial mit Anteilseignern umgehen?Das interessanteste Kapitel beleuchtet die im Unternehmen zu gestaltenden Prozesse. Wie gelingen Entscheidungen, Delegation, Personal, Kommunikation, Rollen oder Fragen der Ressourcenverteilung? Es werden konkrete Anwendungsfälle beschrieben, wie bspw. die Gestaltung eines Arbeitszeugnisses, der Arbeitszeit oder einer Gehaltserhöhung. Wie machbar und umsetzbar das im Einzelnen ist, muss jede Organisation für sich herausfinden, das Vorgehen wird aber angemessen detailliert beschrieben, so dass Leser und Leserin ausreichend Hinweise und Ideen zur Umsetzung erhalten.Die letzten 30 Seiten sind eher allgemeiner Natur, sie differenzieren zwischen Begriffen, Werten und Prinzipien. Man hätte sich diese auch gut am Anfang des Buches vorstellen können, dienen sie doch dem allgemeinen Verständnis von Konzepten, Hintergründen und Denkannahmen.Fazit:Wer sich für neue Organisationsformen interessiert, mit dem ein oder anderen Modell schon seit geraumer Zeit liebäugelt, findet hier eine gute Übersicht gängiger Konzepte und Vorgehensweisen und kommt an diesem Werk nicht vorbei. Das vorgestellte Modell kollegialer Führung ist schlüssig und angemessen detailliert dargestellt, so dass man eine gute Orientierung zu konkretem Handeln erhält. Die übersichtliche Darstellung mit zahlreichen Abbildungen tun ihr Übriges zum Verständnis und machen immer wieder Lust, weiter zu lesen. Neueinsteigern mag es in Teilen zu detailliert sein und sie könnten schnell den Überblick verlieren. Deshalb besonders empfehlenswert für alle, die sich schon etwas länger mit der Materie befassen!

  • Katharina Daniels
    2018-11-10 20:36

    Bin wirklich begeistert von diesem sehr informativen, mit viel Akribie aufbereiteten Grundlagenwerk; ja das ist es wirklich. Das Buch eröffnet einen profunden Überblick über die teilweise schon Klassiker agiler Organisationen wie Holacracy. Sehr gut gemacht die jeweilige Abwägung zu Vor- und Nachteilen von Struktur-und Prozessansätzen. Hörte bisweilen von anderen Lesern, es fehle ihnen der spirituelle Aspekt, also die Frage der Haltung, mit der eine Organisation eine bestimmte Aufbau- und Ablauforganisation begründet. Das stimmt zwar, dennoch kommt dieser Punkt in diesem Buch inzidenter zum Tragen; nicht zuletzt auch durch viele Verweise auf mittlerweileauch schon Klassiker wie Laloux' "Reinventing Organizations". Laloux und Oesterreich zusammen ergeben die komplexe Perspektive. Am "kollegial geführten Unternehmen" schätze ich gerade den sehr sachlich, mit großer Tiefe und Vielfalt des Wissens, gewählten Ansatz. Für Menschen wie mich, die Unternehmen im kommunikativen Bereich beratend begleiten, ein wertvolles Grundlagenwerk.

  • Kunde555
    2018-10-30 19:24

    Wer sich für moderne Führungsmethoden interessiert findet mit dem Buch ein gutes Nachschlagewerk mit ausgezeichneten Visualisierungen und vielen praktischen Anregungen.

  • Fruttadimare
    2018-11-06 22:33

    Das Buch hat einen enzyklopädischen Charakter, versucht also die meisten gängigen Perspektiven auf Selbstorganisation zu integrieren.Dabei werden die einzelnen Modelle auch klar formuliert und differenziert beleuchtet (z.B. Abgrenzung Soziokratie vs. Holokratie).Nicht alle denkbaren Modelle bekommen den selben Raum (das strategische Netzwerk und die Unternehmensdemokratie sind deutlich unterrepräsentiert).Das Modell der kollegialen Führung (sic, Titel) steht deutlich im Fokus. Das ist einerseits schade, weil die Autoren sich und den Leser damit der vielleicht notwendigen Offenheit bei der Modellwahl berauben. Das passiert andererseits aber auch so offen, daß die Leser genügend Möglichkeiten haben, selber eine Haltung zu entwickeln.Ein kluges Buch ... Danke!

  • Rolf Kerpen
    2018-11-03 17:07

    Das Buch gibt einen guten Überblick über den aktuellen Diskussionsstand moderner Organisationsentwicklung in Deutschland. Deshalb ist es auch denjenigen zu empfehlen, die sich nicht direkt mit den Grundlagenarbeiten von Gerhard Wohland, Peter Kruse und Clare Graves auseinandersetzen wollen.Dennoch empfehle ich jedem, der sich ernsthaft mit der agilen Transformation auseinandersetzt, sich auch mit den Ideen aus Jürgen Appelos Management 3.0 und Matthias Kolbusas Ansätzen zum Change Management zu beschäftigen. Auch hier gilt "Diversity counts". Und Frederic Laloux Reenventing Organizations liegt im Trend und liest sich insbesondere in der Illustrierten Ausgabe gut.

  • Christoph A.
    2018-11-01 22:18

    Sehr hilfreich hergeleitetes, strukturiertes Werk, welches sowohl für den "schnellen Leser", als auch den an tieferer Reflexion Interessierten einen guten Über- und Einblick ermöglicht und zum weiteren Nachdenken und ggf. auch Anwenden anregt.

  • Franz X. Nowak
    2018-10-21 23:10

    Mehrere Ansätze (Soziokratie, Holokratie, ...) werden auf Grund von viel Erfahrung kombiniert. Die Ansätze werden klar vorgestellt und das Beste jeweils aufgegriffen. Mir hat das Buch die ersten Schritte der Umstellung in meinem Unternehmen viel leichter und risikoärmer gemacht.

  • 24translate G.
    2018-10-24 21:23

    Dieses Buch bringt viele Ansätze, die beim Change Unterstützung bieten und bestätigen, dass die kollegiale Führung ein Prozess ist und bleibt.