Read Trading mit Hebelprodukten: In 5 Schritten zum erfolgreichen Trader by Richard Pfadenhauer Online

trading-mit-hebelprodukten-in-5-schritten-zum-erfolgreichen-trader

Hebelprodukte k nnen auch f r Sie als Privatanleger sinnvoll sein, um an der B rse zu profitieren Richard Pfadenhauer und Dominik Auricht wollen Sie dabei unterst tzen, Hebelprodukte richtig und optimal einzusetzen und dabei nicht nur die Chancen maximal zu nutzen, sondern auch die mit dem Trading von Hebelprodukten verbundenen Risiken zu kennen, zu beherrschen und auf ein Minimum zu reduzieren Trading Einsteiger lernen nicht nur Ein und Ausstiegsszenarien sowie ein sinnvolles Risiko und Money Management kennen, sondern auch den Aufbau und die Vorteile von Hebelprodukten Zudem geben die Autoren Hilfestellung bei den wichtigsten Kennzahlen und vermitteln Grundkenntnisse in der Fundamental und in der Chartanalyse Ein kompakter Einstieg in die Welt der B rse und erste Schritte mit Hebelprodukten, bersichtlich und praktisch erkl rt....

Title : Trading mit Hebelprodukten: In 5 Schritten zum erfolgreichen Trader
Author :
Rating :
ISBN : 3898798615
ISBN13 : 978-3898798617
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : FinanzBuch Verlag 17 April 2015
Number of Pages : 469 Pages
File Size : 994 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Trading mit Hebelprodukten: In 5 Schritten zum erfolgreichen Trader Reviews

  • MM
    2018-11-30 06:31

    Lektüre für Neulinge bzw. zum "Beschnuppern" der Materie Optionsscheine gut geeignet.Bevor es in die Praxis geht sollten jene aber noch weitere Bücher zum Thema besorgen und üben üben üben (auf Seiten mit s.g. Testdepots).

  • Amazon Kunde
    2018-12-05 09:34

    Absolut nur für Anfänger geeignet. Wer sich mit Technischer Analyse und Hebelprodukten beschäftigt wird hier nichts neues finden.Ich wollte mein Wissen noch gerne erweitern, aber leider nicht mit diesem Buch. Vieles aus diesem Buch findet man selbst im Internet und dafür jetzt 24,95€? Der Titel verspricht einfach zu viel.

  • Bernd A
    2018-11-29 06:12

    Der Titel des Buches lautet "Trading mit Hebelprodukten". Als langjähriger Trader habe ich mir von dieser Überschrift versprochen, mehr über Optionsscheine, CFD's, Futures, Hebelzertifikate und andere Derivate, deren Einsatz und Berechnung zu erfahren. Über dieses Thema gibt es im Buchhandel nicht sehr viel verständlichen Lesestoff.Aber weit gefehlt! Schon im Vorwort wurde deutlich gemacht, dass es in dieser Schrift ausschließlich um Knock-out-Hebelprodukte geht. Und es ist meiner Meinung nach unverantwortlich, den Leser auf so höchstspekulative Finanzinstrumente loszulassen, nachdem am Anfang des Buches noch der Unterschied zwischen Direktbanken und Filialbanken erklärt wird!?!Zitat: "Worin liegt der Unterschied zwischen Direktbanken und Filialbanken? Das wissen Sie spätestens dann, wenn Sie die Filiale einer Direktbank aufsuchen wollen. Die gibt es im Regelfall nämlich nicht." (S. 36; letzter Absatz).Im übrigen kommen die s. g. "Hebelprodukte" erst ab Seite 139 zur Sprache - das Buch hat 191 Seiten! Es werden alle möglichen Themen angerissen, wie z.B. Indikatoren, Kerzencharts, Fibonacci, Fundamentalanalyse usw.. Aber alles nur oberflächlich. Ständige Wiederholungen, wie die Käufer nun in den Markt strömen oder die Verkäufer mit den Muskeln spielen, macht das Lesen der Kapitel nicht interessanter. Bei den meisten der abgebildeten Charts sind die Zeit- und Wertachsen nur mit einer Lupe zu erkennen. Alles in allem hat mich das Buch sehr enttäuscht. Hinzu kommt noch, dass die beiden Autoren bei einer bestimmten XY-Bank arbeiten und ständig unterschwellig Werbung dafür machen. Oftmals wird XY erwähnt bei der Auswahl der Hebelprodukte oder es wird auf den XY- onemarkets oder dessen Blog hingewiesen.WENN dieses Buch eine andere Überschrift gehabt hätte (z. B. Trading-Grundlagen) und die "Hebelprodukte" nicht erwähnt worden wären, wäre dies für Neueinsteiger sicherlich interessante Einstiegslektüre gewesen. Aber in dieser Aufmachung: Voll daneben.Wer trotz meiner Beurteilung diese Buch kaufen will, dem gebe ich folgenden Tipp: bestellt Euch das Buch im Buchhandel und nicht in einem Internet-Portal. Beim Buchhändler könnt Ihr zumindest Probe lesen und müsst das Buch danach nicht unbedingt kaufen.Fazit: in vielen Finanzportalen im Internet könnt Ihr mehr und bessere Informationen erhalten als in diesem Buch!Gruß, Bernd

  • Volker M.
    2018-12-04 08:39

    Mit Hebelprodukten kann man auch mit begrenztem Kapitaleinsatz viel Geld verdienen, aber auch leider viel verlieren. Bisher habe ich Optionsscheine nur sporadisch gekauft und verkauft, um überproportional von heftigen Kursausschlägen zu profitieren und um die Wertzuwächse in meinem Aktiendepot zumindest grundlegend abzusichern. Aber eine konsequente Strategie habe ich dabei bisher nie verfolgt.Die Autoren Richard Pfadenhauer und Dominik Auricht versprechen dem Leser in ihrem Buch "Trading mit Hebelprodukten" in 5 Schritten ein erfolgreicher Trader zu werden. Mit der vorgeschlagenen Vorgehensweise stehen die Chancen gut, typische Einsteigerfehler von Beginn an zu meiden und Risiken zu minimieren.In den ersten Kapiteln beschreiben die Autoren die theoretischen Grundlagen. Sie starten mit dem Trading-Konto (Wieviel Kapital möchte ich verwenden? Direktbank oder Filialbank? ...). Ein großer Fokus liegt auf dem Risikomanagement. Bereits vor dem Kauf sollten grundlegende Entscheidungen zum Einstiegs- und Ausstiegszeitpunkt festgelegt werden, um Verluste frühzeitig zu begrenzen und Gewinne zu realisieren. Hierzu geben die Autoren wertvolle Hinweise zur Entscheidungsfindung und erläutern anhand von vielen praktischen Beispielen die Fundamental- und charttechnische Analyse.Unter Beachtung eines strikten Risikomanagements wird man schnell erkennen, dass das zur Verfügung stehende Budget bald an seine Grenzen stößt. Im nächsten Kapitel beschreiben die Autoren daher Hebelprodukte (um genauer zu sein: Knock-out Derivate), um auch mit deutlich geringerem Kapitaleinsatz zu handeln. Allerdings wirkt der Hebel nicht nur im Gewinnfall, sondern auch im Verlustfall (bis zum Totalverlust), weshalb die Autoren auch immer wieder auf ein striktes Risikomanagement hinweisen. Mit sehr gut verständlichen Beispielen spielen sie verschiedene Szenarien durch, um die Wirkungsweise und Einflussfaktoren von Hebelprodukten zu verstehen.Im Gegensatz zur umfangreichen Beschreibung der Charttechnik mit seinen Formationen (Doppeltops- und Böden, Schulter-Kopf-Schulter-Formation, Flagge, Dreieck ...) kommen die Hebelprodukte aus meiner Sicht leider viel zu kurz, zumal ausschließlich Knock-Out-Produkte berücksichtigt werden. Warum die Autoren keine Optionsscheine oder andere Zertifikate behandeln, hat sich mir nicht erschlossen.Genauso wichtig wie die rein rationalen Überlegungen sind beim Trading emotionale Aspekte. Wer hat nicht schon erlebt, dass man - obwohl man vorher genau festgelegt hat, wann man verkaufen will - doch schwach wird und zu lange wartet? So häufen sich Verluste an und Gewinne werden aufgezehrt. Auch hierauf gehen die Autoren ausführlich ein.Literaturhinweise (leider keine zu Hebelprodukten!) und ein Stichwortverzeichnis schließen das Buch ab.Insgesamt ist das Buch mit seinen anschaulichen Beispielen eine sehr gute, strukturierte und vor allem verständliche Einführung für angehende Trader. Sehr gut sind die Kapitel zur Chartanalyse. Leider führt aber der Titel "Trading mit Hebelprodukten" den Leser in die Irre, da gerade die Hebelprodukte mit kaum mehr als 30 Seiten eindeutig zu kurz kommen.