Read Clouds of Witness: Lord Peter Wimsey Book 2 (Lord Peter Wimsey Series) by Dorothy L. Sayers Online

clouds-of-witness-lord-peter-wimsey-book-2-lord-peter-wimsey-series

A must read for fans of Agatha Christie s Poirot and Margery Allingham s Campion Mysteries, Lord Peter Wimsey is the immortal amateur sleuth created by Dorothy L Sayers.The Duke of Denver, accused of murder, stands trial for his life in the House of Lords.Naturally, his brother Lord Peter Wimsey is investigating the crime this is a family affair The murder took place at the duke s shooting lodge and Lord Peter s sister was engaged to marry the dead man.But why does the duke refuse to co operate with the investigation Can he really be guilty, or is he covering up for someone...

Title : Clouds of Witness: Lord Peter Wimsey Book 2 (Lord Peter Wimsey Series)
Author :
Rating :
ISBN : B004GKMU4O
ISBN13 : -
Format Type : Hardback
Language : Englisch
Publisher : Hodder Stoughton 15 Oktober 2009
Number of Pages : 196 Pages
File Size : 999 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Clouds of Witness: Lord Peter Wimsey Book 2 (Lord Peter Wimsey Series) Reviews

  • W.Th.H.
    2018-12-20 11:31

    Mein eigenes Englisch ist ein gewöhnliches, ein wenig verkümmertes Schulenglisch, leider zu selten gepflegt. Aber weil mir dieser Roman von Frau Sayers in der Übersetzung von Otto Bayer so gefallen hat, habe ich mich ans englische Original gewagt. Ich war einfach gespannt darauf, wie das Buch englisch klingt. Gut, ich werde die Feinheiten der Sprache von Frau Sayers nicht so intensiv wahrnehmen können, auch und gerade die Feinheiten des schottischen Dialekts im Mund der beteiligten Schotten, oder den in England klassischen Unterschied zwischen vornehmem und weniger vornehmeren Ausdruck oder auch die Ironie. Aber ich bin überrascht, wie sehr mir der Stil von Frau Sayers dennoch gefällt. Sie schreibt ein schönes Englisch, das ich sogar als englisch eher Unterbelichteter genießen kann.Zum Buch. Ich finden den Kriminalfall reizvoll. Er lebt von den handelnden Personen, sowohl auf Ermittler- wie auf Verdächtigtenseite. Die treffende, präzise Zeichnung der Charaktere ist ein echter Lesegenuss. Frau Sayers kann einerseits scharfblickend beobachten und andererseits sinnfällig beschreiben, wobei die vom Mord betroffene Künstlerkolonie auch ein dankbareres Panoptikum an Individuen bietet. Folgerichtig sind die Kapitel je mit Namen der Protagonisten aller Seiten überschrieben (nett der Humor in den ersten beiden Überschriften: Campell Quick - Campell Dead).Es sind diese besonderen Menschen, die im Zentrum des Romans stehen. Und zwar auf dem Hintergrund der Landschaft und der Natur, der Dörfer, der Weiler und Städte, in denen sie leben, dort im Südwesten Schottlands."Dear Joe, - Here at last is your book about [!] Gatehouse [of Fleet] and Kirkcudbright. All the places are real places and all the trains are real trains, and all the landscapes are correct ...", mit diesen Worten widmet Frau Sayers das Buch ihrem "landlord" Joe Dignam, denn sie liebte diese schottische Region als Urlaubsrefugium. Das Buch ist - passend zum Thema Maler - ein eindrückliches Denkmal für Wigtown Shire und Kirkcudbright Shire am Solway Firth und für die einzigartigen Menschen dort. Letztlich ist der ganze Roman ein Landschaftsgemälde, bevölkert mit Originalen. Und auch Lord Peter hält sich ein wenig zurück, was Ironie und Stichelei anbelangt, als ob er das Bild nicht stören möchte. Und so mag der Fall manchem anfangs ein wenig konstruiert erscheinen, er passt so wundervoll in die Landschaft, dass er am Ende doch überzeugt.Ein Denkmal ist der Roman auch deswegen, weil die dort geschilderte Welt längst vergangen ist. Zwar gibt es die Orte noch, die Natur und die Landschaft. Aber die Künstlerkolonie ist nicht mehr, die Eisenbahnlinien sind längst stillgelegt, die Bahnhöfe aufgelassen. Auch die Mentalität und das typische Leben der Menschen dort ist Geschichte: Engländer und Schotten leben nicht mehr so, wie sie Frau Sayers noch zeichnet, übrigens sehr liebevoll zeichnet. Auch dieses Flair des Vergangenen macht für mich den Reiz des Romans aus.Am Buchanfang ist übrigens eine schöne, handgezeichnete Karte der Region beigefügt, die ganz hilfreich ist, denn für den Kriminalfall spielt die Örtlichkeit eine entscheidende Rolle. Ich selber habe mir gegönnt, die Orte und die Landschaft, die Bahnstrecken und die Bahnhöfe im Internet zu recherchieren, und es gibt im Netz ausreichend viele historische Fotografien, die diese untergegangen Welt Schottlands um 1930 dokumentieren (Erstveröffentlichung 1931). Sogar das für die Story wichtige Hotel existiert noch und beherbergt noch Gäste, heute unter anderem Namen. Und es wirbt: "Dorothy L. Sayers famed novel Five Red Herrings was written while she stayed at this hotel, then known as the Anwoth Hotel ... Guests can follow the trail by visiting many of the sites described - 'over the Fleet Valley and the viaduct and frowned upon by the lofty scarp of the Clints of Dromore'".Mein Respekt vor der Übersetzung von Otto Bayer, , die ich als Lesehilfe benutzt habe, ist gewachsen. Bayer macht das wirklich gut. Auch wenn mir dann das eine oder andere auffällt, das im Original einfach besser ist - aber eben not really übersetzbar. Ein Pluspunkt der englischen Ausgabe ist "A short biography of Lord Peter Wimsey" im Anhang samt Abstammunghinweis.

  • Kindle-Kunde
    2019-01-14 13:24

    Dieses Buch habe ich in mehreren Versionen - als Buch deutsch und englisch - jetzt wollte ich es auch auf dem Kindle haben. Obwohl schon zig-fach gelesen, ist es immer wieder gut. Sprachlich gut geschrieben und auch dann noch spannend, wenn man längst weiss, wie es ausgeht. Sehr empfehlenswert!

  • sonja.prestmeyer
    2018-12-29 13:26

    Artikel im guten Zustand, genau wie beschrieben.Die Lieferung war sogar schneller als vorhergesagt.Das Buch selber ist ein klassischer Sayers undgut zu lesen.Kann man weiterempfehlen

  • Leani1701
    2019-01-19 09:25

    I started out on Dorothy L. Sayers quite a few years back an have been addicted since. I love her charakters, the way she constructs a story and her style of writing. I would never have dreamed of giving less than 4 stars to any of her books.Then I received this one. After looking everywhere else (used or new) I found, that Amazon was selling a new edition of the only Sayers-Mystery still missing from my bookcase. I was excited and ordered at once. What I received was a mess. Very cheap binding, paper and font. No page numbers. Parts of the book unreadable (especially the letters an anything printed in kursive).I do not mind cheap books, but when the most important part of the plot (a letter) is completely missing due to false use of font, this book is going back where it came from. I'll try finding it another way.

  • bernie (xyzzy)
    2019-01-16 14:44

    Dorothy L. Sayers writes many non-fiction books however among her best is the Lord Peter Wimsey series. I came to this series sort of though the back door. My first taste was the BBC productions with Petherbridge as Lord Peter that can now be found on DVD. So I read all of Dorothy's books containing the relationship of Lord Peter Wimsey and Harriet Vane. Now it is time to go through the whole series.Lord Peter returns from Corsica. To find his older brother the Duke of Denver practically accused of murder. What is worse is his brother is not talking. So it is up to Peter to find out what happened and clear his brother.In the process he puts his foot in it and practically gets all his relatives and friends accused. As with all Sayers' stories nothing is simple there are overlapping plots and foolish deeds, as if Peter can not figure them out. On the side we learn a little about English society and ballistics.

  • bernie (xyzzy)
    2019-01-16 11:53

    Dorothy L. Sayers writes many non-fiction books however among her best is the Lord Peter Wimsey series. I came to this series sort of though the back door. My first taste was the BBC productions with Petherbridge as Lord Peter that can now be found on DVD. So I read all of Dorothy's books containing the relationship of Lord Peter Wimsey and Harriet Vane. Now it is time to go through the whole series.Lord Peter returns from Corsica. To find his older brother the Duke of Denver practically accused of murder. What is worse is his brother is not talking. So it is up to Peter to find out what happened and clear his brother.In the process he puts his foot in it and practically gets all his relatives and friends accused. As with all Sayers' stories nothing is simple there are overlapping plots and foolish deeds, as if Peter can not figure them out. On the side we learn a little about English society and ballistics.

  • Vielleser
    2019-01-01 12:50

    in dieser Bewertung geht es nicht um den Inhalt des Buches - das ist toll und ich lese es immer wieder gerne. Aber der Druck dieser Auflage ist unmöglich (zu klein, seltsam auf den Seiten verteilt) und die Bindung extrem schwach. Habe ich sofort zurückgeschickt und dafür die Auflage von Hodder and Stoughton bestellt.