Read Dust World: Undying Mercenaries, Book 2 by B. V. Larson Online

dust-world-undying-mercenaries-book-2

The Galactics arrived with their Battle fleet in 2052 Rather than being exterminated under a barrage of hell burners, Earth joined a vast Empire that spans the Milky Way Our only worthwhile trade goods are our infamous mercenary legions, elite troops we sell to the highest alien bidder In 2122 a lost colony expedition contacts Earth, surprising our government Colonization is against Galactic Law, and Legion Varus is dispatched to the system to handle the situation Earth gave them sealed orders, but Earth is 35 lightyears away The Legion commanders have a secret plan of their own And then there s James McGill, who was never too good at listening to authority in the first place In Dust World, book two of the Undying Mercenaries Series, McGill is promoted to Specialist and sent to a frontier planet outside the Empire Earth s status within the Empire will never be the same....

Title : Dust World: Undying Mercenaries, Book 2
Author :
Rating :
ISBN : B00NTQ3W5C
ISBN13 : -
Format Type : Hardcover
Language : Englisch
Publisher : Audible Studios
Number of Pages : 590 Pages
File Size : 966 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Dust World: Undying Mercenaries, Book 2 Reviews

  • Neversan
    2018-11-26 09:05

    Dust World als Band 2 der "Undying Mercenaries"-Serie von B.V. Larson setzt die Geschichte um James McGill und seine Kameraden der Legio Varus fort. Der Stil der Reihe ist etwas "trashy" mit Augenzwinkern. Sicher keine große Literatur, aber humorvolle Action, die sich selbst nicht zu ernst nimmt.Storyline:Nach den Geschehnissen in Band 1 ist Varus auf der Erde nicht populärer geworden. Die "Steel World" ist als wichtigste Geldquelle der Erde durch das letzte Abenteuer weggefallen. Öffentlichkeit wie Politik finden in der Legio Varus einen willkommenen Sündenbock für die resultierende wirtschaftliche Krise auf Terra, der Planet ringt einmal mehr um seine Existenzberechtigung unter der Herrschaft der galaktischen Machthaber.Als neuer Auftrag wird Varus daraufhin ein klassisches "Faules Ei" anvertraut: Die Erde hat eine Nachricht von einer schon lange untergegangen geglaubten Expedition, die lange vor Eintreffen der Galaktiker die Erde verlassen hatte. Offensichtlich hat diese ihr Ziel vor einigen Jahrzehnten erreicht und eine Kolonie auf einer anderen Welt gegründet. Kolonien zu gründen, verstößt allerdings - wie so vieles - gegen das Recht der Galaktiker und eine der realistischeren Strafen für einen Verstoß ist die Auslöschung der Spezies, die den Verstoß begangen hat.Vor Ort wird es noch chaotischer: Varus wird von Kommandos einer fremden Spezies angegriffen und muss die Kohorten auf der "Dust World" notlanden. In der Ödnis des Planeten stößt man schließlich auch auf die verwilderten Überreste der Kolonisten, die aber mit den Söldnern wenig zu tun haben wollen...und auch auf hochtechologisierte Fremde, die keine Freunde sein möchte.Grund genug für die Helden, eine lange Zahl von fatalen Fehlern und sonstigen Todesfällen anzusammeln; sowie für McGill, wieder einmal aus guten wie schlechten Gründen sein eigenes Süppchen mit entsprechenden Folgen zu kochen.Fazit:Dust World folgt dem Stil von Steel World und bietet ähnlich gelagerte actionlastige Unterhaltung mit Augenzwinkern. Unterhaltsam lesbar, wenn man pulp-fiction mit fehlbaren Antihelden mag, aber mit einer recht geradlinigen Story ohne besondere Komplexität oder auffälliger Kreativität.Wer Band 1 - Steel World - mochte, dem empfehle ich Dust World guten Gewissens als Brückenglied zwischen Band 1 und Band 3.