Read Der Roboter, der Herzen hören konnte by Deborah Install Online

der-roboter-der-herzen-hren-konnte

Ben Chambers hat eine Frau und ein Haus Damit ist er zufrieden Doch eines Morgens sitzt ein Roboter in seinem Garten und geht einfach nicht weg Er hei t Tang und ist von oben bis unten mit l beschmiert Ben wei nicht, was er mit dem Schrotthaufen anstellen soll, doch Tang folgt ihm von nun an auf Schritt und Tritt und m chte sein Freund sein Als Ben zuf llig bemerkt, dass sein kleiner Roboter Fl ssigkeit verliert, erkennt er, dass man Gef hle eben doch nicht einfach an und abschalten kann Und pl tzlich will er, dass Tang repariert wird Auch wenn er daf r mit ihm einmal kreuz und quer durch die ganze Welt reisen muss....

Title : Der Roboter, der Herzen hören konnte
Author :
Rating :
ISBN : B01IPHNJLQ
ISBN13 : -
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Argon Verlag
Number of Pages : 575 Pages
File Size : 963 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Roboter, der Herzen hören konnte Reviews

  • Pferdefan
    2018-10-31 16:00

    Ein wirklich wunderbares Hörbuch von einer klasse Schriftstellerin mit einem tollen Vorleser.Hendrik Duryn erzählt die Geschichte mit so viel Gefühl und mit dieser wahnsinns Stimme.Für Jung und Alt. Eine herzerwärmende Geschichte, die alle ruhig lauschen lässt. Große Begeisterungbei allen Hörern meiner Familie. (Von 5 bis 85)

  • Christian S.
    2018-10-21 17:19

    Total tolles Buch, es ist eins der wenigen Bücher die ich in einem Rutsch durchgelesen habe. Ich konnte es gar nicht mehr weglegen.

  • Vivi
    2018-10-16 17:19

    Ein schutzbedürftiger kleiner Roboter platzt ins Leben eines gelassenen „Versagers“. Die Autorin, Deborah Install, versetzt ihre etwas seltsamen Romanhelden in die nahe Zukunft, die bereits so weit technisiert ist, dass Menschen von künstlichen Intelligenzen bedient werden. Ob die Menschheit zu dieser Zeit auch moralisch eine verantwortungsvolle Entwicklungsphase erreicht hat, ist fraglich.Die märchenhafte Erzählung von Deborah Install um die Abenteuer eines Menschen und eines Roboters entwickelt sich zu einem waghalsigen Roadtrip. Im Laufe der bunten Ereignisse meistern die Beteiligten unzählige Probleme. Sie lernen dabei Verantwortungsbewusstsein, Offenheit, Selbstlosigkeit, Hilfsbereitschaft und Verständnis gegenüber Andersartigkeit.Beide Hauptfiguren von Deborah Install erwecken gleichzeitig Mitleid und Sympathie. Es ist schön, ihre gemeinsame Entwicklung zu beobachten. Die gemeinsame Reise ist reich an witzigen Episoden, die Sprache ist emotional und einfallsreich.In der Hörbuchversion genießt man diese ideenreiche und unterhaltsame Geschichte durch die natürlich lockere Vortragsweise des Sprechers Hendrik Duryn. Ein kurzweiliges Vergnügen, in dem Realität und Fiktion verschmelzen und die Möglichkeit entsteht, „mit einem radioaktiven Dackel, einem Retroroboter und mit einem Dodge Charger in der Wüste unterwegs zu sein“.

  • mysticcat
    2018-11-04 18:09

    Meine Meinung zur Handlung:Die futuristische Welt, Ben und Tang sind für mich gut vorstellbar, ebenso die Umgebung. Die Handlung entwickelt sich rasant und ist liebevoll erzählt, auch spannende Elemente sind eingebaut. Die Reise ist eine tolle Idee, die Entwicklung der einzelnen Charaktere und die Orte sind phänomenal. Leider kann mich die Geschichte aber zu keinem Zeitpunkt so sehr packen, dass ich das Gefühl habe, nicht mehr aufhören zu können. Alles plätschert vor sich hin und reiht sich aneinander.Meine Meinung zu den Charakteren:In diesem Buch fehlt mir die Identifikationsfigur, die mir weder Ben, Amy noch Tang bieten können. Alle anderen Charaktere kommen zu kurz vor, um mich bei der Stange halten zu können. Dadurch werde ich auch nicht in die Geschichte hineingezogen, sondern die Geschichte zieht an mir vorbei.Der Sprecher:Top! Sowohl Ben, Amy als auch Tang kommen beim Sprecher super rüber. Die Orte und Figuren werden lebendig, die Geschichte wird erzählt. Die Stimme passt sehr gut zum Hörbuch und holt aus dem Text alles raus.Fazit: Nett, aber kein Must-Read für mich.

  • Buchperlenblog
    2018-10-24 19:19

    er Roboter, der Herzen hören konnte ist ein unglaublich zauberhaftes Buch. Tang, ein „Klassiker“ unter den Robotern, schaut aus, wie in aller Eile zusammengeschustert. Eckiger Körper, kurze Beine, kein Vergleich mit den schicken, supermodernen Androiden, die in dieser Welt alltäglich sind. Doch Tang hat etwas besseres: Er hat einen Charakter. Der kleine Kerl gewinnt praktisch auf Seite 1 das Herz des Lesers und lässt es bis zum Ende nicht mehr los. Was Ben lange Zeit nicht klar ist, merkt man recht bald: Tang benimmt sich wie ein Kind, eines, das wissbegierig alles aufnimmt, was die Welt zu bieten hat, das aber ebenso gerne trotzig durch die Gegend scheppert und schmollt.Da Tangs Innenleben kaputt zu sein scheint, begibt sich Ben, der in seinem Leben noch nichts wirklich zustande gebracht hat, auf eine Reise, um den Erbauer des Roboters zu finden. Auf dieser Reise einmal quer über den Erdball lernt er Menschen kennen, die ihn über sich hinaus wachsen lassen, Stück für Stück. Auch Tang hilft tatkräftig bei dieser Entwicklung mit, denn Ben lernt, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen.Es ist kein besonders tief schürfendes Buch, es hat seine kleinen Schwächen und es hat eine relativ seichte Handlung. Doch das macht Tang wett, indem er einfach da ist. Man fliegt durch die Seiten, man lacht und bangt mit Tang und Ben und das Ende ist überraschender Weise nicht ganz so abgedroschen, wie man es eigentlich erwartet hätte.Warum der kleine Roboter Herzen hören kann, das erfährt man erst zum Schluss und verraten werde ich diesbezüglich auch nichts, lässt aber genügend Spielraum für den zweiten Teil der im Mai 2018 erscheinen soll.FazitEin kurzweiliges Leseerlebnis, das ein warmes Gefühl im Bauch zurücklässt. Ein Buch, in dem es um das Erwachsenwerden und um Freundschaft geht. Ein Buch, das berührt.